Hermann Wittmann - Albert Lortzing

Vorliegende Biographie soll allen Musikfreunden zur Orientierung dienen, die dem Komponisten ihr Interesse zugewandt haben, dem von der ersten Zeit seines Auftretens her der Beiname des “Liebenswürdigen” beigelegt worden ist. Die Hilfsmittel die bei Bearbeitung derselben zu Gebot gestanden haben, waren – wenn auch den Hinterbliebenen an wirklichem Material wenig mehr verfügbar war – immerhin die denkbar reichsten und sind besonders umfangreich geworden durch die freundliche Beihilfe des, nach dem Vorbild des Vaters ebenfalls die Künstlerlaufbahn verfolgenden Sohnes des Komponisten, des königlichen Schauspielers Hans Lortzing. Großer Dank gebürt demselben, da er dem Verfasser eine Reihe wervoller, bisher noch nicht veröffentlicher, jetzt von G.R. Kruse herausgegebener Briefe Albert Lortzings zur Verfügung gestellt und auch sonst durch persönliche Mitteilungen die Arbeit nach Seite ihrer geschichtlichen Genauigkeit hin wesentlich gefördert hat. Einige Erzählungennoch lebender Zeitgenossen sind gelegentlich mit eingeflochten, so daß der Hoffnung wohl Raum gegeben werden darf, daß das Werkchen den Leser befriedigen wird, wenn er nämlich nicht weniger und nicht mehr sucht als: ein getreues Lebensbild Albert Lortzings.